Bild: Theatersitze

Kultur entwickeln

Die Stadt Wien vernachlässigt kleine, innovative Kulturinitiativen. Wir wollen deren Förderung nach fairen und transparenten Kriterien.


Unsere Forderung: Fair fördern

  • Klare, transparente Rahmenbedingungen und Richtlinien für Förderungen
    • Verpflichtende formale Anforderungen für Vergabebedingungen, Ausschreibungen
    • Anträge und Ablehnungen müssen definiert und eingehalten werden
    • Offenlegung von Quer-Finanzierungen u.a. der Wien-Holding
    • Mehrjährige Subventionszusagen benötigen sowohl eine künstlerische als auch ökonomische Zielvereinbarung, die nach Ablauf der Förderung evaluiert werden muss, um weitere Förderungen genehmigt zu bekommen.
  • Auflagen für subventionierte Kultureinrichtungen
    • Subventionierte Institutionen kommen ihrem Kulturauftrag nach: Wie etwa durch die Zusammenarbeit von Theatern und Orchestern mit Bildungseinrichtungen („Theater an Schulen“).
    • Die Vereinigten Bühnen Wien haben pro Saison mindestens eine Eigenproduktion auf den Spielplan zu setzen.
    • Musicalsubventionen für die Vereinigten Bühnen Wien sind nur zu gewähren, wenn damit ein weltweites Alleinstellungsmerkmal erreicht wird.
    • Ausländischen Musical-Produktionen sowie eingekauften Musicals sollten keine öffentlichen Mittel zur Verfügung gestellt werden.
  • Stärkung kultureller Initiativen in Bezirken und Grätzeln
    • Evaluierung der teuren Massenfestivals und Unterstützung der Bezirke bei eigenen Kulturprojekten, z. B. City Literatur Festival für Literaturnachwuchs.
    • Private Initiativen erhalten gleiche Chancen wie Projekte der Stadt Wien.
  • Ausbau der Musikschulen – Nach dem Vorbild von NÖ und OÖ bietet Wien die Rahmenbedingungen für Musikunterricht. Einzelunterricht wird ausreichend angeboten, ebenso werden Talente in hohem Maß gefördert.

KULTUR ENTWICKELN. IN WIEN.

Das Problem: Mangelnde Transparenz

Als Kulturstadt lebt Wien von den Erfolgen der Vergangenheit. Es gibt keine Vision für die Zukunft. In Wien kümmert sich die Republik um die Hochkultur. Die Stadt selbst gibt den größten Teil ihres Kulturbudgets (45 Mio. Euro) für die Vereinigten Bühnen aus, während kleine, innovative Kulturinitiativen vernachlässigt werden. Kunst und Kultur werden allzu oft für parteipolitische Zwecke missbraucht. Es herrscht keine Transparenz, warum wer unterstützt wird - und wer nicht.

Unsere Position: Bezirke stärken

Investitionen in Kunst und Kultur sind Investitionen in die Zukunft Wiens. Künftig sollen kleine, private, innovative Initiativen nach fairen und transparenten Kriterien gefördert werden. Die private Unterstützung von Kunst und Kultur muss steuerlich absetzbar sein. Statt viel Geld in kommerzielle Massenevents zu stecken, soll Kultur auf Bezirksebene gefördert werden. Die Musikausbildung der Kinder in Wien muss besser unterstützt werden.