Bild: diverse Bälle

Mehr Lebensqualität mit Bewegung

Viele Wiener Sporteinrichtungen befinden sich in desaströsem Zustand oder sind überhaupt nicht verfügbar. Wir verlangen ein bedarfsorientiertes Sportstätten-Konzept und wollen Bewegung fördern.


Unsere Forderung: Klares Konzept, kluge Kooperationen

  • Bedarfsorientiertes Sportstätten-Konzept – Ausbau des Sportstättenwesens in der Bundeshauptstadt unter Berücksichtigung zukünftiger Stadtentwicklungen.
  • Neuordnung des Fördersystems – Gesicherte Erhaltungsförderung für Sportanlagen nach Größe und Spezialisierung, verstärktes Controlling der Subventionen.
  • Schaffung einer Landessportschule für Wien – Nach Vorbild der Landessportschulen in NÖ, OÖ und Vorarlberg, mit einem Schwerpunkt auf der Förderung von Randsportarten.
  • Bewegungsoffensive – Forcierung der Kooperation von Kindergärten, Schulen und Sportvereinen, Bewegungscoaches für Kindergärten und Volksschulen.
  • Vereinsoffensive – Schaffung einer Wiener Sport-Plattform für Vernetzung und Service, verstärkte Übertragung von Sportstätten in die Verwaltung der Sportdachverbände und Fachverbände, Stärkung der Vereine.

MEHR LEBENSQUALITÄT MIT BEWEGUNG. IN WIEN.

Das Problem: Sport ist Randthema

Viele Anlagen und Hallen von Sportvereinen in Wien befinden sich in einem desaströsen Zustand. Wien hat keine multifunktionale Sporthalle wie die meisten anderen Städte in Europa. In Wien gibt es auch keine Landessportschule wie in Niederösterreich, Oberösterreich oder Vorarlberg. Für die Förderung des Sport-Nachwuchses gibt die rot-grüne Stadtregierung gerade einmal die Hälfte dessen aus, was das deutlich kleinere Vorarlberg in junge Menschen investiert.

Um in Wien Subventionen zu erhalten, braucht es einen guten Draht ins Rathaus. Hunderte Vereine, die um Trainingsmöglichkeiten in bestehenden Einrichtungen ansuchen, werden Jahr für Jahr abgewiesen. Die Stadt-Regierung behauptet zwar, dass Wien eine Sportstadt ist. Aber auch beim Sport dominiert in Wien die politische Inszenierung über die gezielte Förderung sportlicher Leistung.

Unsere Position: Leistung bringt uns weiter

Je mehr Menschen in der Stadt in Bewegung bleiben, desto besser für Gesundheit und Lebensqualität in Wien. Nicht nur der Spitzensport, sondern auch der Breitensport muss daher ein wichtiges Thema der Stadtpolitik sein. Gerade für Familien in der Stadt ist es wichtig, dass Kinder ein vielfältiges Angebot an Sportmöglichkeiten nützen können.

Weil in Sportvereinen viele unterschiedliche Menschen zusammenkommen, spielt der Sport auch eine wichtige Rolle für gesellschaftliche Integration und die Vermittlung von Werten wie Leistung und Fairness. Mit Blick auf die Zunahme von Zivilisationskrankheiten und die starke Verbreitung von Adipositas unter jungen Menschen ist die Förderung von Sport gerade im städtischen Bereich eine wichtige Investition in die Zukunft.